Kinder- und Jugendtheater im Zoogesellschaftshaus

Ein Beitrag von

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende sowie Stadtverordnete für Soziales und Gesundheit, Kultur und Freizeit sowie für den Ältestenausschuss.

Mein Ziel ist es, baldmöglichst ein eigenständiges Kinder- und Jugendtheater im Zoogesellschaftshaus miteröffnen zu können. Das Kinder- und Jugendtheater ist im Koalitionsvertrag verankert und mittlerweile ist geklärt, dass dieses Theater im Zoogesellschaftshaus angesiedelt werden kann. Diese einmalige Chance sollten wir nutzen

Zoogesellschaftshaus wird nicht genutzt 

Das denkmalgeschützte Zoogesellschaftshaus ist seit vielen Jahren einer öffentlichen Nutzung entzogen. Es bietet einen traurigen Anblick und muss dringend saniert werden. Einzig das im Ostflügel angesiedelte Fritz-Rémond-Theater erfüllt noch den Zweck einer repräsentativen öffentlichen Immobilie an einer der zentralen Frankfurter Sichtachsen. Im Zoogesellschaftshaus haben mehrere Zoo-Fachabteilungen, die Zooschule sowie die Frankfurter Zoologische Gesellschaft ihren Sitz. Das gesamte Gebäude ist in den nächsten Jahren dringend sanierungsbedürftig. Die Ansiedlung des Kinder- und Jugendtheaters würde dieses geschichtsträchtige Gebäude neu beleben. 

Das Zoogesellschaftshaus ist für das Kinder- und Jugendtheater geeignet 

Schon jetzt ist klar, dass sich das Gebäude für ein Kinder- und Jugendtheater bestens eignet. Der zentrale Standort, die Erreichbarkeit und der repräsentative Charakter des Hauses sind optimal. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, den öffentlichen Charakter des Gebäudes als Kulturort zurück zu gewinnen. Die Vorprüfungen haben gezeigt, dass die notwendige  Multifunktionalität, die Anforderungen an ein zeitgemäßes, auf Mitwirkungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche und auf Workshops ausgelegtes Theater sowie die gewünschte Platzkapazität in jedem Fall eine Modifikation der bestehenden Stockwerks- und Raumzuschnitte erforderlich machen.

Erste bauliche Überlegungen gehen davon aus, die statische Struktur des Gebäudes grundlegend zu erhalten und durch den teilweisen Rückbau von Zwischengeschossen in den öffentlichen Bereichen den repräsentativen Charakter des ursprünglichen Zoogesellschaftshauses wieder erlebbar werden zu lassen. Jetzt kommt es auf einen schnellen Start des Projekts an, dieser ist zunächst auch provisorisch möglich. 

Zoo und Kinder- und Jugendtheater ergänzen sich 

Die vor wenigen Monaten eröffnete Pinguinanlage war ein wichtiges Zukunftssignal für den  Frankfurter Zoo. Der Zoo ist Frankfurts beliebteste Kultur- und Freizeiteinrichtung und die Pinguinanlage ein neuer Besuchermagnet. Gleichzeitig besteht bei vielen älteren Anlagen dringender Handlungsbedarf, so dass wir auch in den kommenden Jahren in die Zukunftsfähigkeit des Zoos investieren müssen. Unser Zoodirektor Casares arbeitet derzeit mit Hochdruck an einem Zukunftskonzept. Die Rolle des Zoos für den Artenerhalt und die Biodiversität soll dabei gestärkt werden. Diesen Ansatz unterstützt die SPD-Fraktion ausdrücklich. Die Idee, an den Zoo ein internationales Conservation Center anzugliedern, würde dieser Ausrichtung des Zoos ohne Zweifel einen zusätzlichen Schub geben. Ich freue mich, wenn sich auch dieses Conservation Center realisieren lässt. Das Kinder- und Jugendtheater auf dem gleichen Areal wäre die perfekte Ergänzung zum Zoo.

Meine Vision ist ein moderner innovativer Innenstadtzoo mit einem  international anerkannten Conservation Center und ein immer ausverkauftes Kinder- und Jugendtheater in einem renovierten Zoogesellschaftshaus.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top